Außenminister Steinmeier und Delegationskollegen aus den 191 übrigen Mitgliedsstaaten tagen ab heute in New York. Ein letztes Mal, bevor das Gebäude saniert wird. (Übrigens wurde ein Gesuch Montreals, das UNO-Hauptquartier von Manhattan dorthin zu verlagern, abgelehnt.)

Was die Diplomaten so treiben, verbreitet das offizielle Radioprogramm der Vereinten Nationen. Per On-Demand auf Englisch sowie in sieben anderen Sprachen kann man Nachrichten und Beiträge hören. Außerdem eine Sammlung historischer Stücke. Für Ansprachen, etwa von Dag Hammarskjöld oder verschiedener Päpste, muss man sich aber registrieren.

Eine zweite „General Assembly“ residiert übrigens im westfälischen Münster. Tim Karis, geschätzter Radiokollege, musiziert unter diesem Titel bei Myspace.

Advertisements