Mit dem Namen Philip K. Dick kann der durchschnittliche Kulturkonsument wenig anfangen. Wirft man aber „Minority Report“ in den Raum, vielleicht das „Orakel vom Berge“ oder gar den „Blade Runner“, entrunzeln sich die Stirnen im Nu.
Der verrückte Science-Fiction-Autor wäre heute 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass ein Hörspiel-Programmtipp fürs Wochenende: Da kommt „Träumen Androiden?“, das die Grundlage für eben den berühmten Blade Runner darstellt. In der Nacht von Freitag auf Samstag genau um Mitternacht im Deutschlandfunk. Machen Sie den Turing-Test, dann kann’s losgehen.

Übrigens: Mit Radio hatte Dick sogar direkt etwas zu tun. Er war keine 20 Jahre alt, da moderierte er kurzzeitig eine Klassiksendung bei einer kalifornischen Station.

Advertisements