Zu dieser Zeit läuft die wohl längste monothematische Sendung im deutschen Radio zum Finale auf: die Lange Nacht. Mitternacht plus drei Stunden heißt der Rahmen, immer von Freitag auf Samstag. Und die Themen? Ian Fleming war im vergangenen Juli dran, ich habe diese Sendung geliebt. Romanzitate, ungewöhnliche Bond-Musiken, gute Gäste… Die Archiv-Seite verrät schon etwas von der Akribie, die dahintersteckt.

Neulich drehte sich’s ums Bauhaus – Architektur im Radio, sehr bemerkenswert. Später im April wird es um einen „Jahrhundertspaziergang durch Berlin“ gehen oder die Mäzenin und Nähmaschinenerbin Winnaretta Singer. Abseitig? Bisweilen ja. Aber meist sehr gut zusammengestellt, man hat im Maximalfall ja drei Stunden, um sich überzeugen zu lassen – und wenn’s nicht zusagt, schwebt der Zuhörer in einen wunderbaren Schlaf. Ich spreche aus Erfahrung.

Die Lange Nacht läuft in Nächten von Fr. auf Sa. im Deutschlandradio Kultur (0 bis 3 Uhr)  und wird in Nächten von Sa. auf So. im Deutschlandfunk wiederholt (23 bis 2 Uhr).

Advertisements